Infos für Ärzte

Informationen zur PKD-Anmeldung und Probeneinsendung

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

für einen guten Ablauf der PKD sowie die Interpretation der Resultate bitten wir Sie folgende Punkte zu beachten:

Anmeldung

Alle PKDs bitte telefonisch anmelden unter Tel. 0211-23 920 595

Montag – Freitag von 9 Uhr bis 13 Uhr.

Eine telefonische Anmeldung einige Tage vorher, spätestens am Vortag, ist unbedingt erforderlich. Nach Möglichkeit sollten die Proben (ausgenommen Translokations-PKD*) spätestens um 10.00 Uhr bei uns eingetroffen sein. Sollte einmal ein Termin verschoben werden müssen, bitten wir ebenfalls unbedingt um eine telefonische Benachrichtigung.

Zur Translokations-Diagnostik wird ein Set von Sonden verwendet, welches individuell zusammengestellt und an einem Lymphozytenpräparat der Translokationsträgerin getestet werden muss. Daher bitten wir bei der Terminvereinbarung um eine möglichst frühzeitige Benachrichtigung. Bei jeder Translokations- PKD-Anmeldung (auch bei wiederholten PKD‘s) wird der Sondenbestand im Labor überprüft und ggfs. nachbestellt.

Probenmaterial

Die Proben werden vom Einsender in speziellen vom ZFPA zur Verfügung gestellten Probentransportbehälter bereitgestellt und gemeinsam mit den Begleitdokumenten in einer ausreichend festen Außenverpackung verpackt.

Beizufügende Anlagen

Bitte beachten Sie, dass mit Inkrafttreten des Gendiagnostikgesetzes (GenDG) am 01.02.2010 eine genetische Diagnostik nur mit unterschriebener Einwilligung des Patienten durchgeführt werden darf. Ebenso benötigen wir eine ausgefüllte und unterschriebene Einverständniserklärung zur Durchführung der Polkörperanalytik.

Auszug aus dem Gendiagnosikgesetz /ZFPA Formular/

Probentransport

 

Bearbeitungsdauer

Die jeweilige Bearbeitungsdauer hängt von der Anzahl und Qualität der zu untersuchenden Polkörper ab, beläuft sich jedoch meist auf etwa 5 Stunden (ausgenommen Translokations-PKD*). Falls es zu Verzögerungen kommen sollte, werden Sie telefonisch von uns benachrichtigt.

Befundmitteilung

Die Befundmitteilung erfolgt in der Regel schriftlich. Wir weisen darauf hin, dass Ergebnisse genetischer Untersuchungen im Rahmen einer genetischen Beratung durch einen ausgebildeten Humangenetiker oder Reproduktionsmediziner den Patienten ausführlich erläutert werden sollten.

* Translokations-PKD

Zur Translokations-Diagnostik wird ein Set von Sonden verwendet, welches individuell zusammengestellt und an einem Lymphozytenpräparat der Translokationsträgerin getestet werden muss. Daher bitten wir bei der Terminvereinbarung um eine möglichst frühzeitige Benachrichtigung. Bei jeder Translokations- PKD-Anmeldung (auch bei wiederholten PKD‘s) wird der Sondenbestand im Labor überprüft und ggfs. nachbestellt.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter der Rufnummer 0211-23920595 jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr ZFPA-Team