Den Kinderwunsch erfüllen

Der Wunsch nach einer Familie gehört zu den natürlichsten Bedürfnissen von Frau und Mann. Kinder zu Welt bringen, sie aufwachsen und eigene Wege gehen zu sehen, ist eines der prägendsten und schönsten Erlebnisse im Leben.

Nicht jedem Paar aber wird das Glück der eigenen Elternschaft leicht gemacht. Ob eine Schwangerschaft auf natürlichem Wege eintritt oder eine künstliche Befruchtung erforderlich ist, hängt von vielen Faktoren ab: beispielsweise von genetischen Voraussetzungen, dem Alter des Paars, psychischen Faktoren und auch den Umweltbedingungen.

Der unerfüllte Kinderwunsch tritt in unserer Gesellschaft zunehmend häufiger auf. Dank modernster medizinischer Methoden ist es heute jedoch möglich, den Wunsch nach einem eigenen Kind auch bei Fertilitätsstörungen zu erfüllen: die Chancen auf eine erfolgreiche Befruchtung und nachfolgende Schwangerschaft liegen zwischen 20 und 30 Prozent pro Behandlungszyklus.

Eine höhere Erfolgsquote und somit eine Steigerung der Schwangerschaftsrate versprechen sich Mediziner von der in Deutschland seit 2005 neu eingeführten molekularzytogenetischen Polkörper-Analyse, wie sie von dem Zentrum für Polkörper Analytik (ZFPA, Polaris) angeboten wird.

Etwa die Hälfte der Eizellen von Frauen ab 35 Jahren haben bereits Chromosomenfehler, ab 40 Jahren sind es schon ca. 70%. Nach heutiger Kenntnis ist dies der Hauptfaktor für die reduzierte Fruchtbarkeit und die erhöhte Rate an Fehlgeburten in diesem Alter. In Spermien hingegen treten Chromosomenveränderungen bedeutend seltener auf als in weiblichen Keimzellen.

Bei diesem Verfahren werden nun nicht mehr benötigte „Nebenprodukte“ der Reifeteilung der Eizelle, die Polkörper, auf Chromosomenfehler untersucht. Daraus kann auf den Chromosomengehalt der entsprechenden Eizelle geschlossen werden.

Bringt man nur die Eizellen mit einem normalen Chromosomenanzahl zur Befruchtung und transferiert nur diese in die Gebärmutter der Frau, kann von deutlich besseren Chancen bei der künstlichen Befruchtung ausgegangen werden.

 

Aktuelles:

31

Jul 18

Polaris-Labor vom 27.08.2018 bis einschließlich 04.09.2018 geschlossen

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, aufgrund des Umzugs des ZFPA (Zentrum für Polkörper Analytik) bleibt unser Labor vom 27.08.2018 bis...
Lesen Sie weiter

13

Jul 16

Neue Mitarbeiterin bei ZFPA!

Ab dem 15.07.2016 wird Frau Dipl.-Biol. Zeynep Cigir unser Team ergänzen!
Lesen Sie weiter

21

Jun 16

Akkreditierung Labor ZFPA

Das Labor ZFPA ist nach erfolgter externer Begutachtung durch die DAkkS (Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH) seit 15.06.2016 nach DIN EN ISO...
Lesen Sie weiter